6. Trainingstag – Sonntag Höhenmeter

Am heutigen Morgen haben wir uns eine schöne Trail-Runde rund um den Dresdner Fernsehturm ausgesucht. Auf der Agenda standen Höhenmeter, welche mehr und mehr ein wichtiger Bestandteil des Trainings werden müssen. Beim Ultra-Trail kommt man um viele Höhenmeter nicht herum. Das macht das Laufen umso interessanter, da die Belastungsgrenze sich ständig verschiebt. Höhenmeter sind immer…

4. und 5. Trainingstag – Freundin Kugelhantel

Höhenmeter mit Zusatzgewicht und ein weiterer Erholungstag Ich musste meiner Kugelhantel gestern Abend ein wenig die Stadt zeigen. Hand in Hand sind wir durch die Straßen gerannt. Am heutigen Tag haben wir unser Frei redlich verdient. Bei Gruppenaktivitäten steigt die Motivation und Euphorie ins unermessliche Zusammen mit meinem Bruder und einem weiteren sehr guten Trainingsfreund…

3. Trainingstag – Erholung

An trainingsfreien Tagen soll mein Körper das Gefühl von Regeneration und Erholung bekommen. Sanfte Dehnungen, Atemübungen und Schwunggymnastik empfinde ich an solchen Tagen als sehr nützlich. Die Trinkmenge werde ich nicht reduzieren, da ich morgen wieder an den Start gehe und mein Wasserhaushalt wieder beansprucht wird. Zu beachten ist, dass ich beim Laufen immer die…

2. Trainingstag – 10km Lauftraining mit Brokkoli und einem Gordon Setter

Das Lauftraining begann schon am Morgen mit leichten Gymnastik-Schwungübungen, gefolgt von einem ausgedehnten Brokkolifrühstück. Wieso Brokkoli zum Lauftraining? Brokkoli hat einen sehr hohen Gehalt an Vitamin C, K und Betacarotin, welches dann in Vitamin A umgewandelt wird. Des Weiteren findet man im Brokkoli Eisen, Kupfer und Calcium vor. Außerdem enthält Brokkoli sogenannte Senfölglycoside, welche sogar…

1. Trainingstag – 12km Dauerlaufen

Morgens direkt nach dem Aufstehen laufen gehen hat etwas magisches. Im Winter ist es noch dunkel und dann läuft man quasi in die Helligkeit rein. Das ist für die Augen sehr angenehm. Über einen leeren Magen oder die Gefahr einer Unterzuckerung muss ich mir keine Gedanken machen. Wer allerdings an schneller Unterzuckerung leidet, sollte immer…

Ultra Trail und Osteopathie

Als Osteopath und angehender Ultra Trailläufer ist es unerlässlich, sich mit dem eigenen Körper immer wieder auseinander zu setzen. Wer regelmäßig eine Sportart ausübt, kann viel besser in den eigenen Körper reinhorchen. Wer diese Fähigkeit beherrscht, der kann sich ein viel genaueres, inneres Bild von einigen Symptomen anderer Menschen verschaffen. Kein Marathon – ein Ultra…