Atemtherapie in Dresden

Lernen Sie in einer Atemtherapie, Ihre Atmung wahrzunehmen.  

Die Atemtherapie findet nicht nur an Ihrem Atmungssystem statt, denn durch die Atmung wird auch jedes andere Organ in seiner Bewegung gehalten. Wir Atmen am Tag ca. 24.000 mal. Durch verschiedene biochemische und physikalische Mechanismen erhalten wir unseren automatisierten Atemantrieb. 

Die Atmung kann sich wie ein ruhiger Fluss anfühlen. Sie werden auf einer sanften Welle mitgenommen und können so in eine Harmonie zwischen Ein- und Ausatmung kommen. Sie können Ihre Atmung jederzeit beeinflussen. Wenn Sie mit anderen Dingen beschäftigt sind, dann läuft Ihre Atmung allerdings im Hintergrund immer weiter. Ziel sollte es sein, ein Gefühl für das Ein- und ausatmen aufzubauen. Es ist, als ob Sie lernen, Ihre Atmung zu beobachten. Wie ein Meer, welches immer wieder einige Wellen an das Land treibt. 

„Neues und Frisches kann aufgenommen werden! Altes und Verbrauchtes kann abgegeben werden!“

Die Atmung ist unter anderem auch für die Aufnahme und Abgabe von Stoffen unterschiedlicher Zusammensetzung zuständig. 

Wer ist für die Atemmechanik zuständig?

Ihr Zwerchfell ist der Muskel, welcher bei der Ausführung der Atemmechanik einen besonders hohen Anteil hat. Dieser zeigt mir möglicherweise anhand seiner Spannung, welcher Körperbereich eventuell Entlastung verdient. Er grenzt auch die Brustorgane von den Bauchorganen ab. Spannungsänderungen und unterschiedliche Druckverhältnisse sind an verschiedenen Körperregionen zu finden. Der Organismus strebt ein ständiges Gleichgewicht an.

Das Zwerchfell hat einen Bezug zu Ihrer Wirbelsäule. Die Pfeiler des Zwerchfells, setzen an den Wirbelkörpern 3 und 4 der Lendenwirbelsäule an. Verspannungen am Zwerchfell, können somit auch die Haltung der Wirbelsäule beeinflussen. 

Auch bei dauerhaftem Stress, psychischer Anspannung oder ständiger Wut reagiert möglicherweise Ihr Zwerchfell mit Veränderung am Muskeltonus. (Tonus = Spannung eines Muskels)

Die manuelle Behandlung am Zwerchfell

Die Arbeit am Zwerchfell kann passiv oder aktiv an Ihnen erfolgen. Mit manuellen Techniken. sanften Dehnungen und verschiedenen Haltungen  nehme ich Kontakt mit Ihrem Zwerchfell auf. Die Behandlung erfolgt oft schon in der ersten Sitzung und wird über mehrere Arbeitsschritte verfeinert. Ein Bestandteil der Atemtherapie ist auch das Erlernen von bestimmten Atemtechniken.

Die Eigenbehandlung am Zwerchfell

Folgende Übungsvarianten dürfen Sie regelmäßig zuhause durchführen, um wieder in den Fluss zu kommen:

1. Brust und Bauchatmung:


Nehmen Sie eine Entspannte Haltung in Rückenlage ein.
Legen Sie Ihre rechte Hand auf das Brustbein und die linke Hand auf den Bauch.
Atmen Sie ruhig ein und aus.
Konzentrieren Sie sich zuerst auf die obere Hand und spüren so die Atembewegung im Brustkorb durch mehrmaliges Ein- und Ausatmen.
Als nächstes nehmen Sie Ihre untere Hand wahr und spüren so die Bewegungen im Bauchbereich durch mehrmaliges Ein- und Ausatmen.
Wechseln Sie die Aufmerksamkeit zwischen oberer und unterer Hand.
Nehmen Sie zum Schluss die Aktivitäten unter beiden Händen wahr.
Als Steigerung kann die Entfaltung der Atmung auch ohne die Hände wahrgenommen werden.

Atmung-Osteopathie-Reichel-Entpsannung

2. Atmung in Kombination mit Bewegung

Nehmen Sie einen Vier-Füssler Stand ein. Die Ellebogen unter den Schultern und die Kniegelenke unter das Becken positionieren. Die Arme werden nur leicht angewinkelt.
Nehmen Sie als erstes die Position auf dem linken Bild ein (Handy oberes Bild). Sie bilden einen „Katzenbuckel“, indem Sie die Wirbelsäule rund einstellen und den Kopf auf das Brustbein führen.
Atmen Sie einige Atemzüge in dieser Position.
Anschließend nehmen Sie die Haltung auf dem rechten Bild ein (Handy unteres Bild). Die Wirbelsäule hängt nun durch und das Gesäß wird nach hinten geschoben. Die Beine und Arme bleiben immer stehen.
Der Kopf geht nach oben, ziehen Sie den Kopf aus der Halswirbelsäule heraus.
Atmen Sie einige Atemzüge auch in dieser Position.
Zum Schluss wechseln Sie zwischen den Positionen bei Ein- und Ausatmung. Während dem Einatmen rund einstellen und beim Ausatmen durchhängen lassen.

training der Lendenwirbelsäule
training der Brustwirbelsäule
Atemtherapie und dafür eine skizzierte Lunge eines Menschen

zurück zur Startseite

 

Youtube

Nach oben